Wie ziehe ich Tarotkarten?

Die Liebenden Es gibt ganz verschiedene Möglichkeiten, mit Tarotkarten umzugehen, und die meisten davon sind empfehlenswert.

Ich halte es für sinnvoll, sich auf das Lesen der Karten einzulassen, und dazu auch sich selber und seine Umgebung ein wenig darauf einzustimmen, denn meistens erzielt man so die interessantesten Ergebnisse.

Dieses Einlassen kann für jeden unterschiedlich aussehen, daher sind die folgenden Anleitungen auch nur als Anregung zu verstehen, und können jederzeit von dir an deine Bedürfnisse angepaßt werden.



Tarotkarten am Bildschirm ziehen

Auch wenn du hier auf dieser oder anderen Websites Tarotkarten ziehst, kannst du dir einen Raum schaffen, der dir hilft, aus den Karten echte Antworten zu ziehen.

Tarot online

  • Sorge dafür, daß du Ruhe hast
  • Mache ein angenehmes Licht an - eventuell eine Kerze
  • Wie wär es mit schöner Musik?
  • Setz dich an deinen Rechner
  • Atme ein paarmal tief durch
  • Schüttel dich ein wenig, damit du locker bist
  • Werde dir einer Frage bewußt, die du ans Tarot stellen willst.
  • Wähle den richtigen Augenblick, um eine Karte zu ziehen
  • Schau dir die Karte an und stelle dir folgende Fragen:
    • Was sehe ich auf dem Bild? Beschreibe es!
    • Welche Stimmung herrscht vor?
    • Wer ist auf dem Bild abgebildet? Du? Jemand anderes bestimmtes?
    • Was tun die Leute dort? Lass dir eine Erklärung dafür einfallen, warum sie das tun.
    • Was hat das Ganze mit meiner Frage zu tun?
  • Ziehe weitere Fragen, wenn noch welche auftauchen.
  • Frage das Tarot auch, was einer Entwicklung im Weg stehen könnte, wie du diese Schwierigkeiten meistern kann, was dich dabei unterstützt usw.


Echte Tarotkarten ziehen

Tarot lesen Wenn du richtige Tarotkarten hast, empfiehlt es sich, diese zu verwenden, weil du sie gut durchmischen und ganz mit deiner Energie tränken kannst.

Du kannst dir eine angenehme Atmosphäre schaffen, in dem du den Platz an dem du Tarot lesen willst, einigermaßen sauber machst und aufräumst. Ein Tuch aus Samt oder Seide (Baumwolle tuts auch) ist herrlich, um die Tarotkarten draufzulegen. Dadurch bekommen sie irgendwie ihr eigenen Spielfeld, auf dem sie sich entfalten können. Außerdem sind sie vor Schmutz und rauhen Oberflächen geschützt.

Dein Tarot-Tuch kannst du überall mit hinnehmen, wo du Tarotkarten lesen willst, dann hast du überall einen angemessenen Platz für sie.

  • Sorge dafür, daß du Ruhe hast
  • Mache ein angenehmes Licht an - eventuell eine Kerze
  • Wie wär es mit schöner Musik?
  • Breite dein Tarot-Tuch aus
  • Lege eventuell ein paar Kristalle oder andere schöne Dinge auf das Tuch
  • Mische die Karten liebevoll und sorgfältig
  • Breite sie auf dem Tuch in Form eines Fächers aus.
  • Atme ein paarmal tief durch
  • Schüttel dich ein wenig, damit du locker bist
  • Werde dir einer Frage bewußt, die du ans Tarot stellen willst.
  • Wähle den richtigen Augenblick, um eine Karte zu ziehen
  • Schau dir die Karte an und stelle dir folgende Fragen:
    • Was sehe ich auf dem Bild? Beschreibe es!
    • Welche Stimmung herrscht vor?
    • Wer ist auf dem Bild abgebildet? Du? Jemand anderes bestimmtes?
    • Was tun die Leute dort? Lass dir eine Erklärung dafür einfallen, warum sie das tun.
    • Was hat das Ganze mit meiner Frage zu tun?
  • Ziehe weitere Fragen, wenn noch welche auftauchen.
  • Frage das Tarot auch, was einer Entwicklung im Weg stehen könnte, wie du diese Schwierigkeiten meistern kann, was dich dabei unterstützt usw.


Zurück zur Tarotseite

Zurück zur Hexenseite