Altar


Der Altar ist sozusagen der Arbeitsplatz einer Hexe.

Hier geht sie sich in sich, verbindet sich mit der Existenz und führt ihre Rituale durch.

Da diese Momente für eine Hexe sehr wichtig sind, ist es auch wichtig, dass sie sich ihren Platz so einrichtet, dass Sie sich damit wohl fühlt.

Wie man seinen Altar gestaltet, ist in erster Linie Geschmacksache und hängt natürlich auch mit den vorhandenen Möglichkeiten zusammen.

Wo

Wer genug Platz hat, richtet sich ein extra Hexenzimmer ein, in dem der Altar der wichtigste Teil der Einrichtung ist, am besten nach Norden ausgerichtet.

Die Meisten werden aber schon froh sein, wenn sie in ihrem Zimmer ein Eckchen für ihren Altar freimachen können und selbst ein Fach in einem Regal kann ein würdiger Altar sein.

Der Altar an sich

Damit man genügend Platz auf seinem Altar für Kerzen, Symbole der Elemente und jahreszeitliche Kleinigkeiten hat, sollte er mindestens dreissig mal vierzig Zentimeter gross sein.

Es kann ein kleiner Tisch sein, eine Kommode, ein Brett auf Wackersteinen, eine Holzkiste oder was auch immer einem als Altar vorschwebt.

Schliesslich kommt es hierbei nicht auf den Materialwert an, sondern darauf, was man damit anfängt.

Auch, was man auf den Altar stellt, hängt vor allem von den eigenen Vorlieben ab.

Wichtig ist, dass es einem selbst so gut gefällt, dass man den Platz vor lauter Freude darüber mit magischer Kraft erfüllt.

Kerzen

Zwar gibt es kein Pflichtprogramm für Hexen-Altäre, aber Kerzen werden dort fast immer anzutreffen sein.

Manche Hexen schwören auf weisse Kerzen in den hinteren Ecken des Altars, andere verwenden Kerzen in Farben, die zur Jahreszeit, zur aktuellen Stimmung oder zum Zweck eines Rituals passen.

Auch zusätzliche Kerzen jeder Art, Form und Grösse kann man auf seinen Altar stellen.

Kerzen stehen für das Feuer-Element und die Kraft der Wärme.

Wichtig ist vor allem, dass man auch auf seinem Altar den Feuerschutz beachtet: Die Kerzenflammen sollten genügend Platz nach oben haben und die Kerzen sollten in sicheren Ständern stehen.

Elemente auf dem Altar

Auch die Elemente haben einen wichtigen Platz auf dem Altar.

Das Luftelement in Form eines Messers sollte im Osten liegen.

Das Feuerelement in Form eines Stabes findet seinen Platz im Süden.

Das Wasserlement in Form eines Kelches kann man in den Westen stellen.

Das Erdelement in Form einer Schale gehört in den Norden.

Auch andere Symbole für die jeweiligen Elemente kann man verwenden.

Siehe:


Was du willst

Ausser Kerzen und Symbolen für die Elemente kannst du was du willst auf deinen Altar legen oder stellen.

Schön sind Gegenstände, die zu den Jahreszeiten passen, wie beispielsweise Blätter oder Nüsse im Herbst.

Auch andere Gegenstände, die für deine Rituale wichtig sind, passen gut auf deinen Altar.

Man kann auch Edelsteine, Schalen für die Blütenessenzenbereitung, Federn oder Amulette auf den Altar legen, damit sie sich dort mit Energie aufladen.

Auf dem Bild sieht man eine Klangschale, mit der man herrliche Töne hervorzaubern kann, um seine Rituale zu vertiefen.



Zur Magieseite

Home