Hexensalbe-Rezept


Hier findest du das Rezept für eine ungefährliche Hexensalbe.

Genaue Infos über die Zusammensetzung der Hexensalbe findest du unter: Hexensalben zum Selberrühren

Zutaten

Ätherische Öle

  • 10 Tr Rosmarin
  • 10 Tr Muskatellersalbei
  • 10 Tr Weihrauch

Vorgehensweise

  1. Messe die Ölmenge ab und wiege das Bienenwachs.
  2. Wenn du keine so feine Waage hast, kannst du auch einen kleinen Messlöffel nehmen. Zwei Gramm von dem perlenartigen Bienenwachs ist etwa ein Messlöffel.
  3. Vermische Öl und Wachs in einem Glas.
  4. Stelle die Öl-Wachsmischung in ein Wasserbad (z.B. kochendes Wasser in einem kleinen Topf).
  5. Warte, bis sich das Bienenwachs aufgelöst hat.
  6. Nimm die Mischung aus dem Wasserbad.
  7. Tropf dann die ätherischen Öle in die Öl-Wachs-Mischung und rühre dabei um.
  8. Die Salbe ist jetzt fertig aber noch flüssig. Sie ist kräftig grün geworden.
  9. Fülle die Salbe in Tiegel. Innerhalb einiger Stunden kühlt die Salbe ab und wird fest.
  10. Verschließe die Salbe, sobald sie abgekühlt ist.
  11. Beschrifte den Tiegel mit Inhalt und Datum.

Messe die Ölmenge ab und wiege das Bienenwachs.

Wenn du keine so feine Waage hast, kannst du auch einen kleinen Messlöffel nehmen. Zwei Gramm von dem perlenartigen Bienenwachs ist etwa ein Messlöffel.

Vermische Öl und Wachs in einem Glas.

Stelle die Öl-Wachsmischung in ein Wasserbad (z.B. kochendes Wasser in einem kleinen Topf).

Warte, bis sich das Bienenwachs aufgelöst hat.

Nimm die Mischung aus dem Wasserbad.

Tropf dann die ätherischen Öle in die Öl-Wachs-Mischung und rühre dabei um.

Die Salbe ist jetzt fertig aber noch flüssig.

Sie ist kräftig grün geworden.

Fülle die Salbe in Tiegel.

Innerhalb einiger Stunden kühlt die Salbe ab und wird fest.

Verschließe die Salbe, sobald sie abgekühlt ist.

Beschrifte den Tiegel mit Inhalt und Datum.

Siehe auch:


Zur Hexensalbenseite

Zur Hexenkräuterseite

Home